Geschichtstour Vogesen

Kleine Geschichtstour durch die Vogesen, wir haben drei Punkte besucht:

Als erstes die Feste Kaiser Wilhelm II. in Mutzig. Dabei handelt es sich um eine zwischen 1893 und dem Ersten Weltkrieg etwa 20 km westlich von Straßburg, Département Bas-Rhin, im Osten Frankreichs, erbaute Befestigung. Mit einem Umfang von 6 km war die über 250 ha große Festung bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs im Deutschen Reich die an Fläche größte geschlossene Festungsanlage.

Für 8€ Pro Person bekommt man dort eine 2 1/2 stündige sehr interessante Führung. Mehr Informationen auf http://www.fort-mutzig.eu Ein Verein kümmert sich um die Feste und die Restauration.

Als zweites haben wir den Donon bestiegen. Auf dem Plateau des Donon befinden sich Reste keltischer und römischer Kultanlagen, die dem Gott Vosegus geweiht waren.[2] Die archäologischen Original-Funde werden in Museen in Épinal und Straßburg aufbewahrt. Der Berg verlor mit der Christianisierung des Landes seine kultische Bedeutung.

Als drittes und letztes das Konzentrationslager Natzweiler-Struthof Es war ein Straf- und Arbeitslager der Nationalsozialisten nahe dem Ort Natzweiler im Elsass, etwa 55 km südwestlich von Straßburg, 8 km vom Bahnhof Rothau entfernt, auf einem Gipfel der Vogesen in 800m Höhe.

Ein sehr schöner Tag, perfektes Wetter und viel gelernt was will man mehr. Auf der Karte habe ich die drei Punkte markiert. Alles gut ausgeschildert und mit dem Auto erreichbar, bis auf den Berg da muss man natürlich noch hochlaufen ;-)


Vogesen Geschichts Tour auf einer größeren Karte anzeigen

Hinterlasse ein Kommentar