Starker Tornado wütet im Osten Deutschlands


Es ist eine teils mehrere 100m breite Schneise von Neudorf bis Großenhain vorhanden, andere berichteten von weiteren Schäden, sodass die Zuglänge des Tornados sicher weitaus höher ist. Vergleiche zu Micheln halte ich für übertrieben, aber man kann den Tornado sicher oberes F2/unteres F3 ansiedeln. Die breite und Länge der Verwüstung beeindruckt mich am meisten, das geht sicher in die Historie des überregionalen Wetters ein.“

Hinterlasse ein Kommentar