Leiste mit Gleichrichter im Eigenbau

Für den Betrieb des Magnetrührers nutze ich als Stromquelle einen Märklin Trafo (Märklin 6647 – Trafo, H0) mit 32 VA~. Da dieser Wechselstrom liefert benötigt man einen Gleichrichter, zu finden z.B. in Computernetzteilen. Da mir letztes Jahr mein PC-Netzteil abgeraucht ist, habe ich es auseinander geschraubt und wurde auch prompt fündig. Siliziumgleichrichter sind zu erkennen an der abgeschrägten Ecke. In der Mitte geht man mit dem Wechselstrom rein und Außen bekommt man – und +. Damit das ganze nicht im Kabelsalat endet, habe ich aus einem alten Herd die Anschlussleiste ausgebaut. Alles verkabelt und so kann ich jetzt bequem weitere Kabel anschließen. Den Gleichstrom benötige ich z.B. auch für die Elektrolyse (Beitrag folgt).

Hinterlasse ein Kommentar