Künstliche Hand per Gedanken steuern

In Zusammenarbeit mit einer Gruppe italienischer Wissenschaftler schaffte es ein 26 Jahre alter Mann, dessen Unterarm nach einem Autounfall im Jahre 2006 amputiert werden musste, durch reine Gedankenkraft eine künstliche Hand zu steuern. Dabei wurden Elektroden der Roboterhand mit dem Nervensystem des Probanden verbunden, um zu untersuchen, ob eine Steuerung der biomechanischen Glieder möglich sei. Er ist der erste Mensch, der auf diese Weise komplexe Bewegungen mit einer Roboterhand ausführen kann, ohne die Prothese überhaupt am Körper zu haben.

Quelle: http://news.discovery.com

Hinterlasse ein Kommentar