Morning Glory & Nikon D300s

DER HAMMER!
Bei der Morning Glory Cloud handelt es sich um ein Grenzschichtphänomen. Diese kann regelmäßig im nordaustralischen Golf von Carpentaria zur Frühlingszeit (auf der Südhalbkugel) beobachtet werden. Dabei handelt es sich um eine scheinbar „rollende Wolke“ (Roll cloud), einen sog. atmosphärischen Soliton, von mehreren hundert Kilometer Länge, aber nur ein bis zwei Kilometern Höhe und Breite, die eine Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h erreichen kann.

Musik: X-Ray Dog – Fight For Glory – 1:37 (aus dem Album “Canis Rex I”) (Genre: Trailer Music)

Hinterlasse ein Kommentar