27°C im Oktober

wetterwerteAls ich heute morgen aus dem Fenster sah war der Himmel klar und man konnte den Mond sehen, ich wusste zwar, dass es warm werden sollte, doch hab ich eher gegen Mittag damit gerechnet, also dickes Flies angezogen. Doch als ich das Haus verlies war ich schon etwas verwirrt, es war drausen tatsächlich wärmer als im Haus und das Thermometer im Auto zeigte 19°C an! Passend heute zu meiner ersten Vorlesung Thermodynamik. Es ist schon krass wieviel wärme die Luft speichern kann, auch wenn die Ausstrahlung der einer klaren Winternacht gleicht. Ursache ist ein Tief auf dem Atlantik zw. Frankreich und Spanien, dass uns mit warmer Mittelmeerluft versorgt.

Teilweise wärmste Oktobernacht seit Beginn der Wetteraufzeichnungen
Mancher wird es heute Morgen gemerkt haben, dass es draußen für Oktober doch ungewöhnlich mild war. Wenn es nicht noch so dunkel gewesen wäre, hätte es auch zu einem lauen Sommermorgen gepasst. In fast ganz Deutschland wurden zweistellige Tiefsttemperaturen beobachtet. An einigen Messstationen des Deutschen Wetterdienstes wurden sogar neue Rekordwerte für eine Oktobernacht aufgestellt. Am mildesten war die Nacht zum Mittwoch in Geilenkirchen (Nordrhein-Westfalen) mit 18,1 Grad. Damit wurde der alte Rekordwert von 17,5 Grad am 4. Oktober 1966 überboten. Neue Stationsrekorde für eine Oktobernacht wurden zum Beispiel in Bad Hersfeld mit 16,5 Grad aufgestellt. Bisher standen hier 15,4 Grad am 1.10.1961 zu Buche. Auch in Bendorf bei Koblenz wurde mit 17,4 Grad der alte Rekord von 16,6 Grad vom 3.10.1985 überboten. Der absolute Deutschlandrekord für eine Oktobernacht wurde aber nicht geknackt. Hier steht weiterhin die Station Wernigerode im Harz mit 20,5 Grad an der Spitze.
Und ob ihrs glaubt oder nicht, das Tomatenbild ist von heute! Und die sind nicht gekauft, sondern stammen direkt aus Omas Garten! So eine Ausbeute im Oktober ist schon erstaunlich. Was sicher auch dem anhaltend trockenen Wetter zu verdanken ist.
20091007-DSC_0382wetterkarteimage.ashx

Hinterlasse ein Kommentar