Chancen für den Berufseinstieg als Ingenieur sind optimal

ethz_co2_0801aNa da bin ich froh mich für Verfahrenstechnik entschieden zu haben.
BTW: Klausuren alle bestanden, am 16. März geht das zweite Semester los. Der neue Vorlesungsplanist inzw. auch Online. Gespannt bin ich auf AutoCAD, mal sehen ob mir meine Kenntnisse in Cinema4D helfen. Bisschen 3D Rendering kann ich. Vorerst werden wir warscheinlich nur in 2D arbeiten, Technisches Zeichnen, aber ich denk das sollte mir liegen :) da kommt der Lego Technik Spieltrieb in mir hoch xD

Deine Chancen für den Berufseinstieg als Ingenieur sind optimal, wenn Du über einen Hochschulabschluss und praktische Erfahrungen verfügst. Aufgrund des Fachkräftemangels ist zu erwarten, dass in den nächsten Jahren immer mehr Stellen für Ingenieure nicht besetzt werden können. Wer sein Einstiegsgehalt realistisch formuliert, kann demzufolge in sehr vielen Wirtschaftszweigen Karriere machen.
Quelle: http://www.absolventa.de


Ingenieure werden auch in der Krise immer noch benötigt, da technische Entwicklungen für viele Branchen überlebensnotwendig sind. Die größten Arbeitsgeber für Absolventen der Ingenieurwissenschaften sind in der Forschung und Entwicklung zu finden.

Laut Studien gibt es relativ wenig Konkurrenz um viele Stellen für Ingenieure – das liegt auch an dem hoch qualitativen Ruf der Ausbildung. Voraussetzungen für einen schnellen Berufseinstieg sind jedoch ein Hochschulabschluss und praktische Erfahrungen.

Viele Berufseinsteiger arbeiten mehr als 50 Stunden in der Woche – doch die Gehälter sind dementsprechend hoch. Einen Einfluss auf das Gehalt hat die Art des Hochschulabschlusses, der Studienort, eventuelle Auslandserfahrung oder Praktika und die Größe des zukünftigen Arbeitgebers.

Quelle: http://www.shortnews.de

3 Antworten zu “Chancen für den Berufseinstieg als Ingenieur sind optimal”

  • Der Ingenieurs und Fachkrfat Mangel ist sicher da, auch wenn er gern in den Medien “ gehypt “ wird!.

  • Klar, durch die Wirtschaftskrise ist es nicht mehr ganz so einfach, aber wenn man nicht örtlich gebunden ist und einigermaßen flexibel kommt man schon irgendwo unter…

  • Ich habe ehrlich gesagt immer das Gefühl, dass der Ingenieurmangel in den Medien etwas übertrieben wird. Ich denke, vor allem in der aktuellen Krise ist es nicht so leicht eine Stelle als Ingenieur zu finden.
    Aber ok, im Vergleich zu anderen Branchen, sind die Aussichten wohl trotzdem recht gut :-)

Hinterlasse ein Kommentar